Mein Lieblingsplatz im Dom … mit Pfarrer Dr. Jochen Reidegeld

Drucken
Pfarrer Dr. Jochen Reidegeld Auch Pfarrer Dr. Jochen Reidegeld hat in der Ludgerus-Kapelle, in der das Grab von Clemens August Kardinal von Galen zu finden ist, seinen Lieblingsort im St.-Paulus-Dom gefunden. „Kardinal von Galen ist eine prägende Persönlichkeit in meinem Glauben“, so der stellvertretende Generalvikar, „von Galen hat sich gegen den großen Strom der Zeit eingesetzt und das gerade auch in der schweren Zeit des Nationalsozialismus.“ So sei er besonders beeindruckt von von Galens Bischofsspruch „Nec Laudibus – Nec Timore“: Weder durch Belobigung, noch durch Furcht habe sich von Galen von seinen Zielen abbringen lassen.
„In die kleine Kapelle im Chorumgang ziehe ich mich oft zurück“, erklärt Pfarrer Reidegeld, „wenn es schwere Entscheidungen zu treffen gilt“. Auch zwischendurch finde er dort Ruhe für Gebete.

© Bild und Text: Lena Höckerschmidt/pbm