Verlegenheitslösung für einen Löwen

Drucken

Information vom 9. Oktober 2013

Ein Beitrag von Kirche in WDR 2 von Klaus Nelißen

Den Radiobeitrag anhören >>>

Galen-StatueEin Herbstmorgen in Münster vor 35 Jahren: Über den Domplatz huschen Gestalten mit einem unförmigen, übergroßen Klotz. Sie halten mal hier, mal da - stellen den Klotz auf und schauen sich um. Passanten wundern sich, was das soll. Aber: Die Männer suchen einen Platz für einen Löwen. Für den Löwen von Münster: Bischof Clemens August von Galen. Eine Statue wollen sie ihm zu Ehren errichten. Aber wohin mit dem Mann? Überlebensgroß in Bronze soll er auf dem Domplatz stehen, mit erhobenem Zeigefinger und den übergroßen Füßen so hervorstehend, als wolle er jeden Moment vom Sockel treten, um sich einzumischen.

Den kompletten Beitrag lesen Sie hier >>>