Der Märtyrer Hermann Lange aus Leer

Drucken

Info vom 5. Februar 2013

Radio-Beitrag über Hermann Lange
Im ostfriesischen Leer begegnet man an verschiedenen Stellen dem Namen Hermann Lange: Unter anderem ist das Gemeindehaus einer katholischen Kirche nach ihm benannt, und eine schmucklose Wohnstraße in Innenstadtnähe heißt Hermann-Lange-Ring. Der Namensgeber war ein katholischer Pfarrer, der im April 1912 in Leer geboren wurde und im Alter von 31 Jahren der politischen Justiz der Nationalsozialisten zum Opfer fiel. In der katholischen Kirche gilt er als Märtyrer, der für seine Überzeugung sein Leben gab. Am 25. Juni 2011 wurde er selig gesprochen.

Autor/-in:Gerhard Snitjer
Länge:
3:35 Minuten
Sendereihe:
Nordwestradio Journal | Nordwestradio


icon externer-link www.radiobremen.de >>>