Euthanasie in NS-Deutschland

Drucken

Info vom 16. September 2012

Getötete Kinder finden endlich ihre letzte Ruhe

Behinderte Kleinkinder galten in der NS-Zeit als "Ballast-Existenzen" und "lebensunwertes Leben". Dem Mordprogramm der Nazis fielen Tausende Kinder zum Opfer. Es dauerte Jahrzehnte, bis einige Kliniken die sterblichen Überreste der Opfer herausgaben, damit diese jetzt endlich ihre letzte Ruhe finden.

>>> zum Tagesthemenbeitrag


© Tagesthemen, Jürgen Kreller